Die Psyche bei Krebs - Teil 2 - Wie Du beeinflussen kannst, was Du denkst und fühlst

Geposted von Claudia Priewasser am

Im Blogeintrag vom vergangenen Sonntag hatte ich Dich gebeten, etwas auszuprobieren:

 1. Mindestens 5 Minuten jeden Abend vor dem Einschlafen an Dinge zu denken, für die Du dankbar bist.

 2. Dir den Satz zu verinnerlichen und in Gedanken vorzusprechen:

„Es geht mir jeden Tag in jeder Hinsicht besser und besser!“

 Hast Du es ausprobiert?

Was es mit diesen beiden Punkten auf sich hat, möchte ich Dir heute gerne näherbringen.

 Zu Punkt 1:

 Was Du gerade in diesem Augenblick verspürst - ob Du traurig, depressiv, frustriert oder vielleicht glücklich, zufrieden und ausgeglichen bist - hängt in erster Linie davon ab, auf welchem Fokus Deine Gedanken gerade liegen. Sollten diese negativ geprägt sein, kannst Du das durch eine Besonderheit unseres Gehirns ändern.

Hast Du schon einmal zwei Gefühlszustände zum absolut gleichen Zeitpunkt erlebt? - ein positives und ein negatives Gefühl? 

Hattest Du schon einmal große Angst und gleichzeitig dabei Dankbarkeit verspürt?

Vermutlich nicht, denn sonst wärst Du eine Ausnahmeerscheinung. Unser Gehirn ist nämlich nicht in der Lage, ein positives und ein negatives Gefühlsmuster gleichzeitig abzubilden. 

Was heißt das also?

Es ist für unser psychisches Wohlbefinden nicht empfehlenswert, ständig Antworten darauf zu suchen, warum uns ein bestimmtes Schicksal widerfahren ist, denn genau dann liefert uns das Gehirn Referenz-Erlebnisse und erzeugt dazu entsprechend negative Gefühle.

Viel besser ist es zu versuchen, den Tag mit möglichst vielen positiven Gedanken zu füllen, denn damit schwächst Du die neuralen Verbindungen zu negativen Erlebnissen und NUR DANN lassen sich Angstgefühle langfristig beseitigen.

Der sehnlichste Wunsch der meisten Menschen ist es, glücklich zu sein, leider haben sie aber im Laufe der Zeit die Gewohnheit entwickelt, verzweifelt, ängstlich oder frustriert durch ihr Leben zu gehen. Und so bestätigen und verstärken sie täglich ihre negativen Gefühle.

Wie Du das Gedankenmuster unterbrechen kannst

Wenn es Dir psychisch zurzeit nicht so gut geht, versuche einfach, Dir so oft wie möglich Erlebnisse in Dein Gedächtnis zu rufen, die Dich in der Vergangenheit glücklich gemacht haben.

Für welche Dinge oder Ereignisse bist Du in Deinem Leben dankbar?

Wenn Du jeden Tag etwas zu essen, Strom, Wasser, Heizung, Handy und Internet hast, dann gehörst Du so wie ich schon zu einer erlesenen Gruppe von Menschen, der es besser geht, als den meisten auf dieser Erde.

Das vergessen wir nur manchmal!!

Deshalb sei dankbar und hab‘ Freude, denn Freude führt zu mehr Energie und damit werden Deine Psyche und Dein Körper gestärkt!

Was dabei ganz wichtig ist:

Versuche die Emotionen der Dankbarkeit mit jedem Atemzug zu fühlen. Du wirst sehen, mit ein bisschen Training wird das Dein psychisches Wohlbefinden auf Dauer enorm verbessern!

--------------------------------------

Zu Punkt 2:

Die unglaubliche Macht der Worte

Es geht mir jeden Tag in jeder Hinsicht besser und besser!“

Dieser berühmte Satz stammt von Émile Coué, dem Begründer der sogenannten Autosuggestion. Schon Ende des 19. Jahrhunderts stellte man Forschungen an, welchen Einfluss unsere Sprache und die Wörter, die wir verwenden, auf unsere psychische und physische Gesundheit haben. Schon damals gelangte Coué zu folgender Ansicht:

„Jede Vorstellung, die sich genügend stark eingeprägt hat, strebt danach, sich zu verwirklichen und verwirklicht sich, soweit ihr keine Naturgesetze entgegenstehen."

Heute liegen über 100 Jahre Forschung auf dem Gebiet der Psychologie dazwischen und längst weiß man durch tausende Studien, welchen enormen Einfluss die Wörter, die wir täglich verwenden, auf unsere Psyche haben. Deshalb lohnt es sich für jeden von uns, einmal einen genaueren Blick hinter die Kulissen, mit anderen Worten auf Deinen persönlichen Wortschatz zu werfen.

Welche Wörter verwendest Du häufig?

Dabei geht es nicht nur um die Wörter, die Du täglich aussprichst, sondern auch um Deine innere Kommunikation! Sogar durch Wörter, die unsere Mitmenschen häufig verwenden, übernehmen wir mit der Zeit deren Gefühlsmuster! Sagst Du zum Beispiel oft Wörter wie „langweilig“ oder „depressiv“ wird Dein Gehirn im Laufe der Zeit versuchen, die dazu passenden Gefühlszustände zu erzeugen. Je öfter man bestimmte Wörter verwendet, desto intensiver werden diese Gefühle auch erlebt und je stärker werden die neuralen Verbindungen.

Wie Du Dir sicher vorstellen kannst, ist es jedoch umgekehrt ganz genauso und DAS ist der Schlüssel zu mehr Lebensfreude!

Warum verwendest Du ab sofort nicht öfter Wörter wie energiegeladen, vital, dynamisch, begeistert, schwungvoll, tatkräftig, mitreißend, fit, aktiv, kraftvoll, Lebensfreude, Willenskraft, Mut, Geduld, usw...?

Lies diese Wörter jetzt noch einmal und versuche diesmal, sie wirklich zu empfinden!

Merkst Du, wie sich alleine beim Lesen dieser Wörter Dein Gefühlszustand verändert?

Nimm Dir die Zeit und durchsuche Deinen täglich verwendeten Wortschatz. Sollten darin immer wieder negative Wörter vorkommen, streiche sie ein für alle Mal und ersetze sie durch möglichst viele positive.

Es könnte sein, dass es auch Dir dadurch jeden Tag in jeder Hinsicht immer besser und besser geht!
 


Liebe Grüße und viele positive Gedanken wünscht  
Deine Claudia Priewasser

------------------------------------------

PS: Wenn Dir dieser Blog-Eintrag gefällt, leite ihn bitte an Deine Freunde, Freundinnen, Bekannte und Verwandte weiter,...damit auch sie lernen, positiv zu denken.

Vielen Dank!

------------------------------------------

Schon probiert? 

Die Drei für Deine Gesundheit - Dauer-Bestseller im DU GESUND Online-Shop!




Produktbeschreibung und Link zur Bestellung:

https://www.dugesund.eu/collections/unsere-shopbestseller/products/copy-of-du-gesund-gewurzmischung-fur-den-mango-kurkuma-ingwer-shot-90-g-streudose-gross-inhalt-reicht-fur-ca-140-kleine-glaser


------------------------------------------

Link zu Claudias Gesundheitsblog / Newsletter-Archiv:
https://www.dugesund.eu/blogs/news

------------------------------------------

Neu! Videos, die Dich motivieren sollen, selber bei Deiner Heilung mitzuhelfen:
https://www.dugesund.eu/pages/media-gallerie-videos

------------------------------------------

DU GESUND Online-Shop
www.dugesund.eu

------------------------------------------

Versandkostenfreie Lieferung nach Deutschland und Österreich ab 60,00 Euro Bestellwert.
Hinweis für Kunden in der Schweiz: Ab einem Einkaufswert von 250,00 Euro ist auch kostenfreier Versand in die Schweiz möglich!

------------------------------------------


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →